Kundenpräsente zeigen besondere Aufmerksamkeit

Marketing durch Kundenpräsente kann für Ihr Unternehmen sehr viel effektiver sein als teure Marketingkampagnen. Denn eine Werbung im Fernsehen oder ein Plakat an der Haltestelle wirken nur für einen Moment auf den Kunden. Ein Produkt, welches qualitativ hochwertig ist und einen Nutzen bietet, kann der Kunde jederzeit nutzen und überall hin mitnehmen. 

Kundenpräsente richtig einsetzen

kundenpräsenteDas Angebot von Werbeartikeln ist riesig und jedes Unternehmen nutzt sie. Doch welche Kundenpräsente sprechen die Kunden wirklich an und bringen Ihrem Unternehmen einen Mehrwert? Werbung ist für Firmen extrem wichtig. Dabei geht es nicht nur um das Werben neuer Kunden, sondern auch die Bindung von Bestandskunden. Je größer das Unternehmen, desto mehr wird üblicherweise in Werbung investiert. Doch auch für kleine Firmen sind effektiv eingesetzte Kundenpräsente von unschätzbarer Bedeutung. Wichtige Fragen in diesem Zusammenhang sind: Welches Budget ist vorgesehen? Welche Zielgruppe wird angesprochen? Welchen Zweck soll das Präsent erfüllen? Artikel, wie Kugelschreiber oder Schreibblöcke sind sehr üblich und auch wenn diese häufig auch längerfristig ihren Zweck auf dem Schreibtisch des Kunden erfüllen, wird es die Kunden womöglich nicht beeindrucken.

Kundenbegeisterung durch Kundenpräsente

Kundenpräsente sollten in erster Linie für den Kunden einen Nutzen haben, damit er diese möglichst häufig vor Augen hat oder in den Händen hält. Das Produkt sollte auch eine sehr gute Qualität aufweisen, damit es bei dem Kunden einen positiven Eindruck hinterlässt. Das Produkt spiegelt für den Nutzer das Unternehmen wieder und somit kann ein gutes Produkt das Bild vom Unternehmen positiv beeinflussen. Das Design sollte ansprechend sein und das Unternehmen repräsentieren. Idealerweise fällt es sogar durch kreative oder innovative Aspekte auf. Nahezu jedes Produkt lässt sich als Werbeartikel gestalten.

Es darf nur kein Widerspruch zwischen dem Werbeslogan der Firma und dem Produkt bestehen. Zum Beispiel sollte eine Firma, die für gesundes Essen steht, keine künstlichen und zuckerhaltigen Getränke als Kundenpräsente verteilen. Geschenke wie Regenschirme, Stofftaschen, Notizblöcke und Kugelschreiber sind bei Kunden durchaus beliebt, aber sie gehen häufig in der Masse unter. Besondere Bedeutung sollte personalisierten Kundenpräsenten beigemessen werden. Falls Sie erfahren, dass Ihr Kunde regelmäßig Daten übertragen muss, ist ein USB-Stick für ihn sicher sehr nützlich. Das bietet dem Kunden nicht nur einen sicheren Mehrwert, sondern gibt ihm auch das Gefühl wichtig zu sein.

Rechtliche Regelungen rund um Kundenpräsente

Der Gesetzgeber gibt vor, dass Kundenpräsente in einem eindeutigen beruflichen Zusammenhang bestehen müssen. Der Preis der Geschenke spielt ebenfalls eine wichtige Rolle. In Deutschland sind Unternehmen bei Geschenken unter 10 Euro von der Aufzeichnungspflicht befreit. Bei Geschenken bis zu 35 Euro pro Jahr und Empfänger muss eine steuerliche Berücksichtigung stattfinden. Die Ausgaben für das Produkt lassen sich als Betriebsausgabe geltend machen. Weiter Infos finden Sie unter: https://www.schokologo.com/kundengeschenke/