Filterglas Pool für klares Wasser

Mit dem Filterglas Pool soll für das glasklare Wasser gesorgt werden. Wichtig für die Wasserqualität ist nicht nur das hochwertige Filtermaterial, sondern auch die gute Filteranlage. Unter den Filtermedien galt bislang immer Filtersand als der bewährte Klassiker, doch in der Zwischenzeit gibt es auch das Filterglas Pool. Es handelt sich dabei um eine umweltschonende Alternative.

Was ist für das Filterglas Pool zu beachten?

Wird Filterglas Pool genutzt, überzeugt es durch die niedrige Materialdichte. Verglichen zu dem Filtersand wird dann 25 Prozent weniger Filtermaterial benötigt. Kamen in eine Filteranlage somit bislang 25 Kilogramm Sand, werden jetzt nur noch 20 Kilogramm Filterglas Pool genutzt. Die Sandkörner können sich nach einer gewissen Zeit abnutzen und deshalb muss der Filtersand auch nach jeder Saison dann gewechselt werden. Das Filterglas Pool kann sogar mindestens doppelt so lange Zeit verwendet werden. Abhängig von dem Hersteller wird der Wechsel von dem Filtermaterial erst nach vier bis zehn Jahren empfohlen. Die Beschaffenheit von dem Filterglas ist eher wie das Granulat aus dem recycelten Glas. Im Vergleich zu den Sandkörnern liegt der Vorteil bei der glatten Oberfläche. Es wird für die Filtration von den kleinsten Partikeln gesorgt und in der Filteranlage wird auch die Keimbildung verhindert.

Wichtige Informationen für das Filterglas Pool

Wird Filterglas Pool von poolomio.de genutzt, dann kann die Dauer von dem Rückspülvorgang auch sehr verkürzt werden. Durch die Beschaffenheit von dem Glas werden insgesamt die Verschmutzungen schneller ausgespült. Der Wasserverlust bei dem Rückspülvorgang mit dem Filterglas kann dann deutlich reduziert werden. Das Glas lässt bei dem Filterkessel mehr Wasser durch und im Vergleich zu der Nutzung von Filtersand gibt es die geringere Befüllung von dem Wasserdurchlauf. Das Poolwasser wird dann schneller umgewälzt und es wird damit der Energieverbrauch gesenkt. Bei der Filteranlage ist die Füllmenge von dem Filtermaterial wichtig, damit es glasklares Wasser und somit das optimale Ergebnis gibt. Wichtig ist nicht nur die Menge, sondern auch eine empfohlene Körnung. Durch das Filterglas Pool ergeben sich dann viele verschiedene Vorteile. Im Vergleich zu Filtersand gibt es die verbesserte Filterleistung, weil die kleinen Partikel besser gefiltert werden. Die Wasserqualität ist dann durch das Filterglas deutlich besser und es gibt den geringeren Energie- und Wasserverbrauch. Der Chemieverbrauch ist reduziert, die Verwendungsdauer ist länger und an Filtermaterial gibt es auch den niedrigeren Verbrauch. Das Filterglas besteht oft aus dem hochwertigen kristallklarem Glas und die Herstellergarantie kann oft sogar bei bis zu 10 Jahren liegen. Bei der Filteranlage wird die Biofilmbildung und Keimbildung verhindert und es gibt die beste Qualität des Wassers.

 

Gartenhochbeet

Das Gartenhochbeet ist schick, praktisch und ein richtiger Bestseller. Sie werden erstaunt sein – der internationale Durchbruch ist längst erfolgt. Natürlich gab es Skeptiker, welche diese Form der Beetgestaltung etwas kritisch sahen. Dennoch ist die Mehrheit der Stimmen positiv und viele zufriedene Hobbygärtner freuen sich über das eigene Beet im heimischen Garten. So macht das grüne Elysium für Groß und Klein gleich noch viel mehr Spaß.

Gartenhochbeet
Gartenhochbeet

Kennen Sie das Gartenhochbeet?

Vielleicht sind Sie in Gartenausstellungen auf ein Beet der besonderen Art aufmerksam geworden? Die Rede ist von dem so genannten Gartenhochbeet. Wie es der Name schon vermuten lässt, handelt es sich um ein angelegtes Beet, welches sich erhoben befindet. Die Einfassungen sind aus unterschiedlichen Materialien erhältlich und natürlich können die Beete in verschiedenen Größen erworben werden. Nicht nur Privatpersonen genießen es, auf diese Weise zu gärtnern. Auch Firmen bereichern ihr Anwesen durch diese Beete, welche einfach großartig aussehen. Die Pflege der Wege gelingt viel einfacher und es können wirksame Anordnungen geschaffen werden.

Das praktische Gartenhochbeet

Das Gartenhochbeet wird in letzter Zeit immer beliebter. Auch ältere Menschen können bequem gärtnern und eine eingeschränkte Mobilität kann auf diese Weise kompensiert werden. Die körperlichen Vorteile stehen dabei aber nicht nur im Vordergrund. Auch die gärtnerische Gestaltung und der Komfort bei der späteren Pflege der Pflanzen sollte berücksichtigt werden. Hier können Sie sich bereits jetzt freuen: Sie genießen den höchsten Komfort und entscheiden sich für ein Stück Moderne.

Ein Gartenhochbeet anlegen

Sie möchten ein Gartenhochbeet anlegen, wissen aber noch nicht, wie das in die Tat umsetzen können? Natürlich könnten Sie Ihr handwerkliches Geschick unter Beweis stellen. Sie können sich durch Anleitungen, Tutorials oder Fachzeitschriften unterstützen lassen und das Beet selbstständig Schritt für Schritt wachsen lassen. Alternativ können Sie sich Ihr neues Beet bereits fertig anliefern lassen. Je nach Anbieter, Angebot und Ihren eigenen Vorstellungen stehen Ihnen also mehrere Optionen zur Auswahl. Entscheiden Sie kritisch und behalten Sie vor allem das Gesamtbild vor Augen. Handelt es sich um ein einziges Beet oder möchten Sie den gesamten Garten auf diese Weise umgestalten?

Das spricht für Ihr neues Gartenhochbeet

Ein Beet anzulegen ist weniger schwer, als Sie vielleicht erwartet hätten. Natürlich müssen Sie sich dieser Herausforderung nicht allein stellen. Mit der entsprechenden Hilfe werden Sie sich die Arbeit leichter machen können. Als Ergebnis haben Sie im Garten einen Blickfang, der nach Ihren Wünschen bepflanzt werden kann. Sie genießen den Komfort, sich endlich nicht mehr bücken zu Müssen. Hier können Sie viel leichter und übersichtlicher gärtnern. Probieren Sie es einfach aus – bestimmt werden Sie begeistert sein. Zudem gibt es die unterschiedlichsten Einfassungen oder Gestaltungsmöglichkeiten. Somit verleihen Sie Ihrem Gartenhochbeet Ihre eigene Persönlichkeit.